Was ist eine gute Reisezeit für Koh Tao?

Da die Frage immer wieder aufkommt, hier eine Übersicht zu den besten Reisezeiten nach Koh Tao. Da die Insel an der Ostküste Thailands liegt, kann man Koh Tao eigentlich das ganze Jahr über besuchen, aber je nach persönlichen Vorlieben und Möglichkeiten der Reiseplanung gibt es bessere und schlechtere Zeiten für einen Besuch. Grundsätzlich ist man aber nicht so stark abhängig von der Regen- und Trockenzeit wie an der Westküste Thailands.

Hochsaison ist vor allem zwischen Juli und September, zu Weihnachten und im Januar und Februar. Die Insel ist gut besucht, die Bars und Restaurants sind voll. Von einer reinen Insel für Rucksackreisende hat sich Koh Tao weiterentwickelt, zu einem Ort, den auch immer mehr Familien besuchen. Also bekommen wir auch hier mittlerweile mit, wann in Europa Schulferien sind. Familien orientieren sich vor allem an den Südteil der Insel, etwas weiter Weg vom Sairee Beach, welcher die größte Dichte an Bars und Nachtleben hat. Der Vorteil zur Sommerferienzeit, also von Juli bis September, ist auch, dass das Wetter sonnig und trocken ist und die Tauchbedingungen nahezu ideal. An Weihnachten und im Januar und Februar können diese tatsächlich noch etwas unbeständiger sein, aber im Großen und Ganzen auch gut.

Impression vom mittleren Tauchboot

Wenn es im Mai richtig heiß ist, wird alles noch entspannter als sonst.

Zwischen März und Mai wird es heiß, die Insel leert sich ein wenig und das Leben wird allgemein ein wenig langsamer. Nicht nur die Farangs, die Zugereisten, sondern auch die Einheimischen lassen alles etwas entspannter angehen. Wer schon immer mal einen Walhai, den größten Fisch der Welt, sehen wollte, der hat zu dieser Zeit die besten Chancen. Sichtweiten sind immer noch größer als 15 Meter.

Walhai

Walhaie sieht man auf Koh Tao das gesamte Jahr – Hochsaison ist aber im Frühjahr

Wer es sich aussuchen kann, der sollte versuchen im Juli nach Koh Tao zu kommen. Die Insel ist nicht überfüllt, die See ist flach und die Tauchbedingungen entsprechend gut. Auch September und Anfang Oktober sind sehr gute Zeiten: Top Bedingungen unter Wasser und gute Chancen mit Walhaien zu tauchen.

Gegen Ende Oktober beginnt langsam der Monsun und damit auch die Regenzeit. Der Wind dreht, einige Geschäfte schließen für ein paar Wochen, einige Tauchcenter machen Pause. Aber es gibt auch Jahre, wo der Wettergott die Regenzeit ausfallen lässt oder auf wenige Tage beschränkt. Wer zu dieser Zeit nach Thailand kommt sollte sich vielleicht kurzfristig zur Wetterlage informieren und dann über einen Besuch von Koh Tao entscheiden. Bei ganz hohem Wellengang kann es sogar sein, dass die Fähren ein oder zwei Tage nicht fahren, weshalb es ratsam ist, sich einen Puffer für das Erreichen von Anschlussverbindungen zu lassen, für den Fall das man außerplanmäßig auf der Insel fest sitzt.

Ein letzte Tipp zum Schluss: Koh Tao ist nur wenige Seemeilen von Koh Phangan entfernt, wo einmal im Monat die weltberühmte Full Moon Party stattfindet. Vor allem nach der Party füllt sich Koh Tao relativ schnell mit neuen Gästen und ist ein bis zwei Tage vor der Party etwas leerer. Zu diesen Zeiten ist es ratsam, sowohl seine Fährverbindung als auch seine Unterkunft vorab zu buchen. Die geschäftstüchtigen Hoteliers auf Koh Phangan sind dazu übergegangen, Buchungen rund um die Full Moon Party nur noch ab 3-4 Nächten anzunehmen und die Preise nach oben zu schrauben. Vor allem deswegen hat sich eine neue Variante des Partytourismus etabliert: Viele Besucher buchen eine Unterkunft auf Koh Tao und fahren mit sogenannten Partyboot am Abend nach Koh Phangan und kehren mit der ersten Fähre am nächsten Morgen zurück nach Koh Tao.

Über Björn

Ich organisiere seit Anfang 2009 Tauchkurse in Thailand. Die Insel Koh Tao ist eine ausgewiesene Taucherinsel ca. 70km nördlich von Koh Samui im Golf von Thailand.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Koh Tao und Thailand - Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.