Thailand-Tipps Teil 1: Generelles

4 Wochen Urlaub, 10 Stunden Flug für An- und Abreise, da muss man seine Zeit besonders gut organisieren, um alles unterzubekommen. Muss man wirklich? Das fragen wir uns zumindest manchmal, wenn wir den einen oder anderen Tauchschüler und seinen vollgepackten Kalender erleben. Ein Plädoyer mit 5 Tipps für den entspannten Thailandtrip, mit oder ohne Tauchkurs:

  1. Entspannt bleiben! Du bist in Thailand. Dinge funktionieren hier anders und vor allem funktionieren sie nicht nach einem strikten Zeitplan. Aber sie funktionieren! Spätestens wenn nach 2 Stunden der Minivan-Fahrer auftaucht und dich für deinen Anschlusstransfer um 4 Uhr in der Früh findet, wirst du feststellen, dass alle Sorge unbegründet war und dein leicht panischer Anfall und das Anschreien des Taxifahrers dich wie ein Idiot hat aussehen lassen.
  2. In den Touristengebieten sprechen eigentlich alle Thailänder mehr oder weniger gut Englisch. Ab und zu wirst du an deinem Gesprächspartner vorbeireden, aber das solltest du mit Humor nehmen. Nie werde ich den Bayern vergessen, der mit den Worten „Sapperlot, i will oa Melone!“ versuchte, eine Melone zu erstehen. „Sap-bpa-rot“ heißt in Thailändisch Ananas und die hätte der Händler ihm dann auch gerne verkauft. Ein paar Brocken Thai werden halt immer gerne gehört.
  3. Irgendwann einmal wird es auch dich treffen und du wirst für etwas zu viel bezahlen. Nimm es hin und versuche die großen Sachen zu vermeiden: Wenn du kein Gold- oder Juwelenhändler bist, kauf kein Gold und auch keine Juwelen. Auch in Thailand macht dir niemand Wildfremdes einfach auf der Straße ein Geschenk. Bitte den Taxifahrer das Taxameter anzustellen, aber verhandele nicht gefühlte 2 Stunden über 10 Baht um dann in der nächsten Bar 400 Baht für einen Eimer mit Alkohol auszugeben. Das macht keinen Sinn und schon auch nicht deine Nerven.
  4. Leichtes Gepäck am besten ein Rucksack! Die Straßen sind nicht für deinen nagelneuen Samsonite-Rollkoffer ausgelegt und du willst auch nicht immer deinen über 20 Kilo schweren Rucksack herumschleppen. Alles, was du vermeintlich vergessen hast, gibt es hier zu kaufen und am Ende des Urlaubs wirst du eh noch die 2. Hälfte des Freigepäcks voll machen.
  5. Plane nicht deinen kompletten Thailand-Urlaub tagesgenau voraus, du wirst Dinge sehen, die dir so gut gefallen, dass du irgendwo länger bleiben möchtest (Koh Tao). Verschaffe dir vor Abreise eine grundsätzliche Idee, was dir in deinem Thailandurlaub gefallen könnte, aber halte dich nicht manisch daran fest.
    Ausnahme 1: der erste Tag in Bangkok, es gibt nichts Blöderes als sich nach dem langen Flug erstmal ein Hotel suchen zu müssen.
    Ausnahme 2: die Hochsaison, bei uns auf Koh Tao vor allem rund um die Full-Moon-Party auf Koh Phangan.

Im 2. Teil dieses Blogs kümmere ich mich dann um Tipps rund um Essen und Trinken, im 3. Teil gibt es ein paar weitere Hinweise zum Thema Transport.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Thailand-Tipps Teil 1: Generelles

Aktivitäten auf Koh Tao, wenn man mal nicht taucht

Unverständlicherweise soll es Menschen geben, die mal einen Tag nicht tauchen wollen. Für diese Exoten haben wir eine Liste zusammengestellt, was man auf Koh Tao sonst so erleben kann:

Platz 10: Relaxen am Pool

Platz 10: Relaxen am Pool

Einfach nur Relaxen

Der Klassiker unter den Urlaubsaktivitäten. Viele der Tauchresorts haben üppige Poollandschaften, wo man einfach mal die Seele baumeln lassen kann. Außerdem von Vorteil: die Rundumversorgung aus den zugehörigen Restaurants. Unsere Favoriten: Koh Tao Resort in Chalok Baan Kao und Montalay Resort in Tanote Bay. Wer lieber im Meer badet, der kann eine ganze Woche damit verbringen, alle Strände und Buchten auf Koh Tao zu erforschen. Eine umfangreiche Beschreibung gibt es auf unserem Blogpost aus dem Juli, den ihr hier findet.

Platz 9: Ausflug nach Koh Nangyuan

Platz 9: Ausflug nach Koh Nangyuan

Koh Nangyuan besuchen

Die vorgelagerte Insel Koh Nangyuan lässt sich in 15 Minuten mit einer kleinen Fähre erreichen. Sie bietet wunderschöne Strände und einen Super-Aussichtspunkt. Außerdem gibt es in der Hauptsaison die Möglichkeit per Zipline, einer Seilbahn den Adrenalinspiegel ein wenig in die Höhe zu treiben. Fun Fact: Die Red Hot Chilli Peppers haben die Insel vor einiger Zeit für eine ganze Woche komplett gebucht und haben es richtig krachen lassen.

Platz 8: Thai Boxen lernen

Platz 8: Thaiboxen lernen

Thaiboxen lernen oder ansehen

Ob nun selber oder nur als Zuschauer, Island Muay Thai bietet Kurse vom Anfänger bis zum erfahrenen Muay Thai Boxer. Regelmäßig gibt es eine Kampfnacht am Freitag Abend, bei der einheimische und Farang (das thailändische Wort für Ausländer) Kämpfer, Fäuste, Füße, Knie und Ellbogen loslassen. Wann wieder eine Veranstaltung ist, teilt euch eine Pickuptruck mit Plakat und traditioneller Muay Thai Beschallung mit.

Platz 7: Minigolf und Bowling

Platz 7: Minigolf und Bowling

Minigolf & Bowling

Koh Tao besitzt einen eigenen Freizeitpark. Der Koh Tao Leisure Park  liegt zwischen Chalok Baan Kao und Mae Haad und bietet neben einem vorzüglichen Restaurant, Pooltischen auch eine Minigolfanlage. Highlight ist aber sicher das semiautomatische Bowling.

 

Platz 6: Das Ladyboy Cabaret

Platz 6: Das Ladyboy Cabaret

Ladyboy Cabaret

Im Gegensatz zu den sehr schlüpfrigen Angeboten, die einem in Bangkok oder Pattaya gemacht werden, ist das Ladyboy Cabaret in Sairee Beach auf Koh Tao familienfreundlich. Nicht weniger beeindruckend, die Wandlungsfähigkeit der Darsteller(innen).  Warnung: Wer zu weit vorne der Vorführung folgt, hat gute Chancen Teil des großen Finales zu werden.

 

Platz 5: Trinken und Feiern

Platz 5: Trinken und Feiern

Trinken und Feiern

Ob nun gleich aus Buckets oder aus Flasche oder Glas, auf Koh Tao wird gerne mal ein wenig getrunken: Bars gibt es eigentlich in jedem Ort. Im späteren Verlauf verlagert sich die Party gerne in Richtung Sairee Beach, wo man in der Bar Next Door 2, dem Fishbowl oder der Lotus Bar trinken und tanzen kann. Wer es ganz lange aushält, der kann dann am frühen Morgen im Pool der Office Bar den Sonnenaufgang mit einem Singha Bier in der Hand erwarten.

 

 

Platz 4: Yoga

Platz 4: Yoga

Yoga und Crossfit

In den letzten Jahren hat sich eine wachsende Yoga und Fitness Szene auf Koh Tao etabliert. Böse Zungen behaupten, dass die erste Generation der westlichen Tauchlehrer ihre Midlifecrisis erreicht hat und nun statt abends zu feiern, lieber etwas für die Gesundheit tut. Dazu passen würden auch die vielen Wellness- und Ernährungs-beratungsangebote, die  überall entstanden sind.

Platz 4: Klettern und Cliffjumping

Platz 3: Klettern und Cliffjumping

Klettern & Cliffjumping

Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi – Goodtime Adventures bietet für jedes Niveau Touren und Kurse an. Das entsprechende Equipment und die Sicherung ist dabei inklusive. Wer weniger klettern und mehr fliegen möchte, für den gibt es die Möglichkeit sich zu den besten Felsen führen zu lassen, von denen man sicher ins Meer springen kann.

Platz 2: Kanu fahren

Platz 2: Kanu fahren

Kanu fahren

Ob nun gleich als Ganztagestrip um die gesamte Insel oder nur ein wenig zu den versteckten Buchten fahren: Kanus lassen sich an fast allen Stränden leihen. Wichtig: Ausreichend Wasser und Sonnenschutz mitnehmen!

 

 

Platz 1: Schnorcheln

Platz 1: Schnorcheln

Schnorcheln

Ein ganzer Tag ohne mal  zumindest unterwasser nachzusehen? Das kann es doch nicht sein. Ob nun bei einer organisierter Schnorcheltour möglichst viele Buchten kennenlernen, individuell den Haien in der Shark Bay nachstellen oder entspannt mit dem Nachmittagsboot der Tauchschule mitfahren: Dies ist eine Supergelegenheit auch den letzten Zweifler noch von einem Tauchkurs zu überzeugen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Aktivitäten auf Koh Tao, wenn man mal nicht taucht

Was ist der beste Strand auf Koh Tao?

Würde ich 100 Baht bekommen, jedes Mal wenn mich einer der Gäste nach dem besten Strand auf Koh Tao fragt, ich müsste nicht mehr arbeiten. Die Antwort ist ehrlich gesagt nicht so einfach, denn jeder der Strände hat seinen eigenen Charme und seine Vorteile. Einer wurde sogar zum besten Strand der Welt gekürt, aber dazu später. Wahrscheinlich muss man sie sich alle Buchten einmal selber angesehen haben, um für sich die Frage zu beantworten. Hier eine Übersicht über die wesentlichen Strände auf Koh Tao:

Sairee Beach

Sairee Beach

Sairee Beach ist der wahrscheinlich bekannteste Strand. Hier gibt es die größte Ansammlung an Bars, Restaurant, Tauchschulen und Unterkünften. Der Strand ist breit und trotz der großen Anzahl von Besuchern gibt es immer genügend Platz. Entlang des gesamten Strands findet man immer ein schattiges Restaurant für Getränke oder einen kleinen Snack. Nach einer Stärkung eine Runde Beachvolleyball oder Strandfußball spielen? Kein Problem! Fürs Schnorcheln ist der Strand aber nur bedingt geeignet: Am meisten kann man noch weit am Nordende sehen. Hier wird man auch nicht so schnell von den allgegenwärtigen Longtailbooten überfahren.

Chalok Baan Kao

Chalok Baan Kao

Chalok Baan Kao ist das Zentrum im Süden der Insel. In der Mitte ist der Strand vor allem bei Ebbe sehr schmal, an den beiden Enden gibt es aber ausreichend Platz zum Entspannen. Restaurants und Bars gibt es in ausreichender Anzahl und alles wirkt ein wenig familiärer als bei seinem großen Nachbarn Sairee Beach im Norden. Fußläufig kommt man von hier zum Freedom Beach oder zur Shark Bay. Vor allem abends zeigt sich das ganze Potenzial von Chalok Baan Kao: Hier lässt sich ganz entspannt in den kleinen Bars direkt über dem Wasser ein Sundowner trinken und etwas Frisches direkt vom Grill genießen.

 

Mae Haad

Mae Haad

In Mae Haad, dem kommerziellen Zentrum der Insel kommen die Fähren an. Es gibt sowohl nördlich als auch südlich vom Pier einen Strand. Allerdings ist hier aufgrund der zentralen Lage ganztägig Betrieb, so dass man für einen Strandurlaub eine andere Location vorziehen würde. Nicht zu unterschätzen sind aber die Schnorchelmöglichkeiten am Südende.

 

 

Jansom Bay

Jansom Bay

Ao Jan Som oder Jansom Bay ist ein sehr kleiner Strand, den man durch das Charm Churee Resort erreicht. Für Nicht-Gäste kostet der Besuch. Baden und Schnorcheln sind super, allerdings kann es hier aufgrund des geringen Platzes vor allem am Nachmittag recht voll werden. Ehre, wem Ehre gebührt: 2013 wählten ihn die Nutzer der Seite strandbewertung.de zum besten Strand der Welt.

 

Freedom Beach

Freedom Beach

Freedom Beach liegt in einer abgeschlossenen Bucht auf Koh Tao. Der Strand ist recht schmal, was das Gefühl der Abgeschlossenheit weiter verstärkt. Hier lässt es sich prima entspannen, schnorcheln und baden. Auch das perfekte Strandfoto kann man am Freedom Beach schießen. Es gibt ein kleines Restaurant, das Snacks und Getränke verkauft. Über den kleinen Pfad am rechten Ende gelangt man zum Freedom Beach Resort.

 

Shark Bay

Shark Bay

Ao Thian Og oder auch Shark Bay hat einen breiten feinen Sandstrand und ist durch das Laem Thian Resort zugänglich. Das Wasser ist azurblau und die Bucht ist vor allem bei Schnorchlern beliebt: Morgens und am späten Nachmittag lassen sich hier kleine Schwarzspitzenhaie entdecken. Die Korallen in der Bucht sind weitgehend abgestorben, so dass außer den ungefährlichen Haien nur wenig zu unter Wasser zu entdecken ist. Bis auf ein kurzes Stück Schotterpiste kommt man (für Koh Tao Verhältnisse) relativ gut  mit dem Motorrad zum Laem Thiaen Resort. Will man nur schnorcheln lässt sich die Bucht auch von Chalok Baan Kao durch die Anlage der OK2 Bungalows erreichen: Einfach die Treppe nach ganz unten nehmen und dann über die Felsen klettern.

Ao Tanote

Ao Tanote

Tanote Beach ist an der Ostküste Koh Taos und hat einen breiten Sandstrand mit einigen schönen Felsformationen. Das blaue Wasser lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Es gibt kaum Schatten an diesem Strand, so dass man sich über die wenigen Restaurants und Resorts freut. Die Zufahrt nach Tanote Bay wurde in den letzten Jahren verbessert. Große Teile Strecke sind nun asphaltiert. Es bleiben aber einige längere Stücke Schotterpiste und sehr starke Steigungen und Gefälle. Daher lieber eine Taxi oder Longtail-Boot nehmen, wenn man nicht ein erfahrener Motorradfahrer auf einem entsprechend leistungsfähigen Motorrad ist.

Aow Leuk

Aow Leuk

Aow Leuk am Südzipfel Koh Taos ist ruhig und abgeschieden. Feinster Sand, klares Wasser und wunderschöne Korallen machen es zu einem Stranderlebnis. Der Nachteil: Man kommt nur sehr schlecht über Schotterpisten mit starken Steigungen dort hin. Daher auch hierhin lieber ein Longtail-Boot nehmen! Am Nachmittag nutzen viele Tauchschulen diese Bucht für ihre Anfängerkurse. Für einen ruhigen Tag Sonnenbaden am Strand sollte man daher lieber früh kommen, denn auch die Sonne verschwindet relativ früh am Nachmittag hinter den Felsen.

Mango Bay

Mango Bay

Mango Bay ist eine der beliebtesten Schnorchelmöglichkeiten auf Koh Tao. Weißer Sandstrand, klares Wasser und große Schwärme von Fischen erwarten einen.  Aber auch hier ist der Zugang eine Herausforderung. Wir empfehlen ein Taxi oder Longtail-Boot, da die Straße zwar asphaltiert aber extrem steil ist.

 

 

Koh Nang Yuan

Koh Nang Yuan

Koh Nang Yuan gehört eigentlich gar nicht zu Koh Tao, sondern ist eine vorgelagerte Insel im Nordwesten. So schön diese Insel ist, so schnell ist sie ab dem späten Vormittag mit Ausflüglern, asiatischen Paaren auf Hochzeitsreise und Schnorchlern überlaufen. Wenn aber am frühen Nachmittag die letzte Fähre gefahren ist, sind die feinen Sandstrände wunderschön. Aufgrund der Abgeschiedenheit der Insel ist das Mitbringen von Flaschen nach Koh Nan Yuan nicht erlaubt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Was ist der beste Strand auf Koh Tao?

Was ist eine gute Reisezeit für Koh Tao?

Da die Frage immer wieder aufkommt, hier eine Übersicht zu den besten Reisezeiten nach Koh Tao. Da die Insel an der Ostküste Thailands liegt, kann man Koh Tao eigentlich das ganze Jahr über besuchen, aber je nach persönlichen Vorlieben und Möglichkeiten der Reiseplanung gibt es bessere und schlechtere Zeiten für einen Besuch. Grundsätzlich ist man aber nicht so stark abhängig von der Regen- und Trockenzeit wie an der Westküste Thailands.

Hochsaison ist vor allem zwischen Juli und September, zu Weihnachten und im Januar und Februar. Die Insel ist gut besucht, die Bars und Restaurants sind voll. Von einer reinen Insel für Rucksackreisende hat sich Koh Tao weiterentwickelt, zu einem Ort, den auch immer mehr Familien besuchen. Also bekommen wir auch hier mittlerweile mit, wann in Europa Schulferien sind. Familien orientieren sich vor allem an den Südteil der Insel, etwas weiter Weg vom Sairee Beach, welcher die größte Dichte an Bars und Nachtleben hat. Der Vorteil zur Sommerferienzeit, also von Juli bis September, ist auch, dass das Wetter sonnig und trocken ist und die Tauchbedingungen nahezu ideal. An Weihnachten und im Januar und Februar können diese tatsächlich noch etwas unbeständiger sein, aber im Großen und Ganzen auch gut.

Impression vom mittleren Tauchboot

Wenn es im Mai richtig heiß ist, wird alles noch entspannter als sonst.

Zwischen März und Mai wird es heiß, die Insel leert sich ein wenig und das Leben wird allgemein ein wenig langsamer. Nicht nur die Farangs, die Zugereisten, sondern auch die Einheimischen lassen alles etwas entspannter angehen. Wer schon immer mal einen Walhai, den größten Fisch der Welt, sehen wollte, der hat zu dieser Zeit die besten Chancen. Sichtweiten sind immer noch größer als 15 Meter.

Walhai

Walhaie sieht man auf Koh Tao das gesamte Jahr – Hochsaison ist aber im Frühjahr

Wer es sich aussuchen kann, der sollte versuchen im Juli nach Koh Tao zu kommen. Die Insel ist nicht überfüllt, die See ist flach und die Tauchbedingungen entsprechend gut. Auch September und Anfang Oktober sind sehr gute Zeiten: Top Bedingungen unter Wasser und gute Chancen mit Walhaien zu tauchen.

Gegen Ende Oktober beginnt langsam der Monsun und damit auch die Regenzeit. Der Wind dreht, einige Geschäfte schließen für ein paar Wochen, einige Tauchcenter machen Pause. Aber es gibt auch Jahre, wo der Wettergott die Regenzeit ausfallen lässt oder auf wenige Tage beschränkt. Wer zu dieser Zeit nach Thailand kommt sollte sich vielleicht kurzfristig zur Wetterlage informieren und dann über einen Besuch von Koh Tao entscheiden. Bei ganz hohem Wellengang kann es sogar sein, dass die Fähren ein oder zwei Tage nicht fahren, weshalb es ratsam ist, sich einen Puffer für das Erreichen von Anschlussverbindungen zu lassen, für den Fall das man außerplanmäßig auf der Insel fest sitzt.

Ein letzte Tipp zum Schluss: Koh Tao ist nur wenige Seemeilen von Koh Phangan entfernt, wo einmal im Monat die weltberühmte Full Moon Party stattfindet. Vor allem nach der Party füllt sich Koh Tao relativ schnell mit neuen Gästen und ist ein bis zwei Tage vor der Party etwas leerer. Zu diesen Zeiten ist es ratsam, sowohl seine Fährverbindung als auch seine Unterkunft vorab zu buchen. Die geschäftstüchtigen Hoteliers auf Koh Phangan sind dazu übergegangen, Buchungen rund um die Full Moon Party nur noch ab 3-4 Nächten anzunehmen und die Preise nach oben zu schrauben. Vor allem deswegen hat sich eine neue Variante des Partytourismus etabliert: Viele Besucher buchen eine Unterkunft auf Koh Tao und fahren mit sogenannten Partyboot am Abend nach Koh Phangan und kehren mit der ersten Fähre am nächsten Morgen zurück nach Koh Tao.

Veröffentlicht unter Allgemein, Koh Tao und Thailand - Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Was ist eine gute Reisezeit für Koh Tao?